Die Bauwerke der DDR in Wort und Bild. Interessante Bilder und Fotos von den Bauwerken der DDR in Ostberlin. Was hat die DDR in Berlin erbaut?
Auf diesem Bild sieht man die Bauwerke der DDR im Nikolaiviertel in Berlin Mitte. Das Foto zeigt die Gebäude die zu Zeiten der DDR gebaut wurden. Bilder von Gebäuden und Bauwerken aus der DDR.
Das Nikolaiviertel in Berlin-Mitte, die historische Wiege von Berlin. Auf dem Foto deutlich sichtbar: Die meisten Gebäude wurden in Plattenbauweise errichtet, nur noch wenige Altbauten sind im Nikolaiviertel übrig geblieben.
Ein Bild vom Bettenhaus der Charite in Berlin Mitte. Das Foto zeigt zwei Tauben die das Bettenhochhaus bewundern. Große Teile der Charite sind sanierungsbedürftig!
Eines der bekanntesten Bauwerke aus Zeiten der DDR: Das "Bettenhaus" der Charite in Berlin-Mitte. Selbst die Berliner Tauben bewundern es. Inzwischen ist es sanierungsbedürftig und soll evtl. durch einen Neubau ersetzt werden.
Bilder vom Bettenhochhaus der Charite in der Mitte von Berlin. Die DDR hat hier ein Krankenhaus in Plattenbauweise errichtet. Auf dem Foto hier kann man die einzelnen Platten sehr gut erkennen.
Das Bettenhochhaus der Charite wurde, wie beinahe alle Bauwerke in der DDR, in Plattenbauweise errichtet. Die im Bild sichtbaren grünen Netze sollen verhindern, dass Bruchstücke von der kaputten Außenverkleidung auf Passanten herabfallen.
Das Bild zeigt das frühere Amt für Statistik in der DDR. Auf dem Foto sieht man das halb verfallene Gebäude, das in der Nähe des Alexanderplatzes steht.
Das "DDR Amt für Statistik" befindet sich noch heute leer und ungenutzt am Alexanderplatz. Vermutlich wird das halb verfallene Gebäude bald abgerissen und durch ein Hotel oder Bürogebäude ersetzt.
Ein Foto von der Hinterseite des Amtes für Statistik in der ehemaligen DDR. Die Bilder zeigen die Plattenbauweise der DDR, hier speziell am Amt für Statistik in der DDR.
Das Bild zeigt die Hinterseite des "DDR Amt für Statistik". Deutlich erkennbar ist das in Plattenbauweise errichtete Treppenhaus.
Beeindruckendes Bild einer ehemaligen Werbung der DDR für Kaffee oder ein Cafehaus. Leider ist der Werbespruch der DDR auf diesem Bild nicht mehr erkennbar.
Alte DDR-Werbung für Kaffee am ehemaligen Amt für Statistik.
Das Bild zeigt rosa Elemente, mit denen die DDR ihre Plattenbauten Bürohäuser verschönern wollte, bzw. versuchte, moderne DDR Architektur in die Tat umzusetzen. Fotos und Bilder von Gebäuden der DDR.
Interessante Architekturdetails am ehemaligen DDR Amt für Statistik.
Ein Bild von einem DDR Hinterhof. Das Foto zeigt eine ehemalige Schule der DDR. Es war entweder ein DDR Gymnasium oder eine DDR Grundschule.
Einer der traurig-tristen DDR-Hinterhöfe in der Nähe des Alexanderplatzes. Auf diesem Bild ist eine ehemalige Schule der DDR zu sehen. Das Haus wird heute nicht mehr genutzt und verfällt.
Ein Foto vom Gebäude des früheren DDR ADN Hauses. ADN steht für Allgemeiner Deutscher Nachrichtendienst. Das DDR Bauwerk wird momentan nicht genutzt und steht leer.
Bild vom ehemaligen DDR "ADN-Gebäude" in der Karl-Liebknecht-Straße am Alexanderplatz. Der "ADN" war der "Allgemeine Deutsche Nachrichtendienst", der Nachrichten- und Bilderdienst der DDR.
Auf diesem Bild sieht man deutlich einen ehemaligen Kiosk der DDR. das Foto zeigt ein verfallenes Gebäude. Zwischen den Plattenbauten standen Geschäfte, Kioske, Schulen und Kitas.
Ein verlassener DDR-Kiosk in der Otto-Braun-Straße am Alexanderplatz Berlin. Die DDR versuchte, zwischen die Plattenbau-Wohnhäuser die Geschäfte der Nahversorgung zu integrieren.
Das Bild zeigt ein früheres Shopping-Center in der DDR. Einkaufspassage DDR. Bild von einem Ladengeschäft und Verkaufsladen in der DDR. Laden in Ostberlin.
Ein ehemaliges Shopping-Center in der DDR. Momentan wird dieses Gebäude zu einem Parkhaus umgebaut.
Ein Bild der Botschaft der Tschechischen Republik in Berlin. Das DDR-Bauwerk zeigt die moderne Architektur der 70er Jahre in der DDR. Das Bild zeigt den heutigen Zustand, der noch unverändert ist.
Foto der Botschaft der Tschechischen Republik in der Wilhelmstraße Berlin (damaliges Ostberlin). Das Bild zeigt deutlich die DDR-Architektur der 70er Jahre. Das Gebäude ist bis heute im Originalzustand erhalten und sehr sehenswert.
Ein Bild der Botschaft der Tschechischen Republik. Das Bauwerk der DDR steht auf dem früheren Zietenplatz, der ursprünglich viel größer war.
Das Gebäude der Tschechischen Botschaft vom Zietenplatz aus fotografiert. Dort, wo jetzt die Botschaft steht, war bis zum Ende des Weltkriegs eine große Freifläche.
Ein Foto der Botschaft von Nordkorea in Berlin. Das DDR-Bauwerk ist in moderner DDR-Architektur errichtet. Früher stand hier das Hotel Kaiserhof, in dem Hitler oft residierte.
Die Botschaft von Nordkorea hat ihren Sitz dort, wo früher das Hotel "Kaiserhof" stand. Das Haus zeigt deutlich die Spuren moderner DDR-Bauwerke.
Das Foto zeigt eine echte DDR-Straßenleuchte. Diese DDR Lampen stehen auch heute noch überall in Ostberlin. Auf dem Bild sieht man den Fuß aus Beton.
Bis heute finden sich zahlreiche DDR-Straßenlampen überall im Gebiet des ehemaligen Ostberlins.
Ein Foto von einer historischen alten DDR Straßenlampe. Die Straßenleuchte der DDR steht hinter dem Ministerium für Bauwesen in der Breiten Straße in Berlin Mitte.
Diese DDR-Straßenleuchte steht hinter dem ehemaligen DDR-Ministerium für Bauwesen an der Breiten Straße in Berlin-Mitte.
Ein Bild von einem Bauwerk der DDR. Auf dem Foto sieht man das Ministerium für Bauwesen der DDR an der Breiten Straße in Berlin Mitte. Das Bauwerk ist in DDR-Plattenbauweise errichtet.
Ein Bild vom "Ministerium für Bauwesen" der DDR von der Seite. Das DDR-Bürogebäude steht heute leer.
Bilder vom Wandbild von Walter Womacka am DDR-Ministerium für Bauwesen. Der DDR-Künstler Womacka hat zahlreiche Wandbilder in Ostberlin gestaltet und wurde dadurch berühmt.
Die Vorderseite des "Ministeriums für Bauwesen" der DDR an der Breiten Straße in Berlin-Mitte. Das berühmte Wandgemälde von Walter Womack wurde inzwischen entfernt und sicher eingelagert.
Auf diesen Bildern finden sich zahlreiche Details über Gebäude und Bauwerke der DDR. Hier sieht man Fotos vom Haupteingang des Ministeriums für Bauwesen der DDR in Berlin-Mitte.
Haupteingang des "Ministeriums für Bauwesen" der DDR. Der Eingangsbereich ist in der typischen sozialistischen Bauweise der DDR gehalten.
Bild von einem Fenster am Ministerium für Bauwesen. Das Gebäude ist im typischen sozialistischen kommunistischen Baustil errichtet.
Fenster am ehemaligen Ministerium in DDR-Bauweise und DDR-Stil.
Auf dem Bild ist ein Plattenbau der DDR zu sehen, welcher heute als Hotel bzw. Hostel genutzt wird. Auf dem Foto ist die Plattenbauweise deutlich zu erkennen.
Ein zum Hotel umgenutzter ehemaliger DDR-Wohnblock, mitten in Berlin Mitte.
Bild von einem Krankenhaus aus Zeiten der DDR. Das Bauwerk ist heute ungenutzt und wird für Filmproduktionen genutzt. Das Haus steht in Hohenschönhausen.
Ein ehemaliges Krankenhaus der DDR in Berlin-Hohenschönhausen. Das Gebäude steht heute leer und wird manchmal als Kulisse für Filmproduktionen genutzt.
Das Haus, in dem die DDR-Sportler wohnten, während sie Wettkämpfe auf dem Sportforum in Hohenschönhausen ausübten. Auf dem Bild sieht man den Verfall des DDR-Bauwerkes deutlich.
Das frühere DDR-Gästehaus am Sportforum Hohenschönhausen. Die Sportler wohnten während ihres Aufenthaltes in Ostberlin hier. Das Gebäude steht heute leer und verfällt.
Das Foto zeigt einen Teil der russischen Botschaft in Berlin. Auf dem Foto sieht man den Kopf von Lenin und Stalin. Das Bauwerk ist in typischer DDR-Bauweise errichtet, sozialistisch und kommunistisch
Das Bild zeigt einen Teil der Russischen Botschaft in Berlin-Mitte. Hinter dem Hauptgebäude in der Straße "Unter den Linden" finden sich zahlreiche weitere Botschaftsteilgebäude.
Bilder und Fotos der russischen Botschaft in Berlin. Die Bilder zeigen Gebäude der russischen Botschaft und wichtige Gebäude und Häuser im DDR-Stil und DDR-Bauweise.
Ein weiteres Teilgebäude der Russischen Botschaft in Berlin. Das Foto zeigt ein zur Botschaft gehörendes Wohngebäude für die Botschaftsmitarbeiter, inkl. einer Kabine für den Wachschutz.
Fotos und Bilder vom Tränenpalast der DDR am Bahnhof Friedrichstraße. Hier mussten die DDR-Bürger Abschied von ihren Besuchern aus dem Westen nehmen.
Der "Tränenpalast" am Bahnhof Friedrichstraße in Berlin Mitte. In diesem Gebäude wurden Reisende von Ost- nach Westberlin überprüft und abgefertigt. Wegen des Abschiedsschmerzes bekam das Bauwerk diesen Namen. Heute ist das DDR-Gebäude ein Theater.
Ein Bild vom Carl Zeiss Planetarium auf dem Prenzlauer Berg in Berlin, an der Straße Prenzlauer Allee 80. Das Planetarium wurde von der DDR gebaut und 1987 in Betrieb genommen.
Das Zeiss-Großplanetarium auf dem Prenzlauer Berg, Prenzlauer Allee. Gebaut zu Zeiten der DDR und 1987 in Betrieb genommen, funktioniert es sogar heute noch.
Bild vom Friedrich Ludwig Jahn Sportpark und Sportstadion am Mauerpark in Prenzlauer Berg. Die DDR hat dieses Stadion erbaut um den Ostberlinern sportliche Aktivitäten zu ermöglichen.
Das Friedrich-Ludwig-Jahn Sportstadion am Mauerpark auf dem Prenzlauer Berg in Berlin. Ein zu DDR-Zeiten errichtetes Stadion, das bis heute genutzt wird.
Ein Bild der Haupttribüne des Sportparks Friedrich Ludwig Jahn Sportstadions in Berlin, Gleimviertel, nahe Mauerpark im Prenzlauer Berg.
Die Haupttribüne des Jahn-Sportparks von hinten.

 

 

Bilder und Fotos aus der DDR und von Bauwerken aus der DDR. Die sozialistischen Bauten in der DDR im Bilderbuch Berlin.
DDR Bilder und Fotos aus Berlin. Die sozialistischen und kommunistischen Gebäude und Bauwerke aus der ehemaligen DDR in Ost-Berlin. Was hat die DDR in Ostberlin gebaut und wo?
Bilderbuch Berlin - Fotos, Bilder und Videos von Plattenbauten und sozialistischen Bauwerken aus der ehemaligen DDR. Die Gebäude in Ostberlin und der Deutschen Demokratischen Republik.

 

B i l d e r b u c h   B e r l i n

Bilder und Geschichten aus Berlin

Ein Online-Reiseführer in die deutsche Hauptstadt

Die Geschichte von Berlin

 

B e r l i n   P i c t u r e   B o o k

Pictures and stories from Berlin

Online guide to the capital city of Germany

The history of Berlin